Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Uni@home Sonderlehrpreis 2020
    Prof. Dr.-Ing. Pulsfort wurde mit dem Uni@Home-Sonderlehrpreis für digitale Lehre im Sommersemester... [mehr]
  • Information zur Einschreibung für Bauingenieur-Erstis
    Jeder ist für das Bauingenieur-Studium zugelassen! Der Studiengang Bauingenieurwesen ist NC-frei.... [mehr]
  • Vorkurse Mathematik im September 2020
    Für Studienanfänger WiSe 2020/21 Um den Übergang Schule/Studium zu erleichtern, gibt es... [mehr]
  • Information zur Einschreibung für Bauingenieur-Erstis
    Jeder ist für das Bauingenieur-Studium zugelassen! Der Studiengang Bauingenieurwesen ist NC-frei.... [mehr]
zum Archiv ->

Berufsfelder

Der ausbildungsbegleitende Studiengang erschließt alle Berufsfelder des Bauingenieurwesens mit besonderem Akzent auf der Durchführung der vielfältigen Bauaufgaben. Die dazu erforderliche breite Grundlagenausbildung wird im universitären Bachelor-Studiengang – noch ohne eine besondere Fachspezialisierung – vermittelt. In Verbindung mit der Berufsausbildung sind die Absolvent*innen prädestiniert für Führungsaufgaben auf der Baustelle bzw. in der Bauunternehmung, wo vor allem qualifizierte Generalist*innen benötigt werden.

Abschlüsse und Perspektiven

Der akademische Grad Bachelor of Science (B.Sc.) ist ein erster berufsqualifizierender Abschluss. Für Absolvent*innen des ausbildungsbegleitenden Studiengangs bieten sich beste Berufsmöglichkeiten in der Bauleitung und der Führung von kleinen und mittleren Unternehmen des Bauhauptgewerbes. Er berechtigt auch zur Bewerbung für einen inhaltlich dem Bauingenieurwesen verwandten, konsekutiven Master-Studiengang sowohl in Wuppertal als auch an einer anderen wissenschaftlichen Hochschule weltweit. Die Zulassung kann jedoch – nach Maßgabe der einzelnen Hochschulen – mit Auflagen (z.B. Abschlussnoten der Prüfungen, Sprachkenntnisse etc.) verknüpft sein. Der erfolgreiche Studienabschluss führt neben dem Facharbeiterbrief zum akademischen Grad B.Sc. (Bachelor of Science), der eine notwendige Voraussetzung für weiterführende akademische Master-Studiengänge ist. An den Master kann sich ggf. eine Promotion zum Dr.-Ing. anschließen.